Teilnehmer*innen des Forum 2023

LCC geht neue Wege bei der Ausbildung von Nachwuchskräften

Intensiver Austausch mit Büro- und Teamleitern auf 12. LCC Forum.

Frankfurt, 19.06.2023.  Die Ausbildung von Nachwuchskräften, Mitarbeiterqualifizierung und Personalrekrutierung waren die Top-Themen des 12. Forums der Lufthansa City Center (LCC) in Frankfurt. Auf dem Event für Büro- und Teamleiter aus dem gesamten Bundesgebiet, das von Donnerstag bis Samstag im stylischen Hotel Scandic Frankfurt Hafenpark stattfand, konnte LCC Chef Markus Orth rund 230 Reiseexperten begrüßen. Darunter auch die Vertreter von 50 Kooperationspartnern, Leistungsträgern und Dienstleistern, die sich im Rahmen einer Messe präsentierten. Wie bereits zuvor stand nach der LCC Vollversammlung in Marbella auch die zweite Großveranstaltung des Jahres 2023 unter dem Motto „Closer“. Es steht für ein engeres Zusammenrücken innerhalb des LCC Verbunds sowie mehr Nähe zu Branchenpartnern und Kunden. 

„Um auch morgen noch für junge Menschen attraktiv zu sein, müssen wir an fünf Schlüsselthemen arbeiten: Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Rekrutierung, New Work und Kommunikation“, machte Orth gleich zu Beginn der dreitägigen Veranstaltung deutlich. Die Gewinnung und Ausbildung junger Menschen bezeichnete er als derzeit wohl größte Herausforderung der gesamten Reisebranche. Herkömmliche Ausbildungsprogramme seien, so der Geschäftsführer weiter, nicht mehr zeitgemäß. So wie seinerzeit aus dem Kfz-Mechaniker der Mechatroniker geworden sei, müsste auch das Berufsbild der Auszubildenden im Tourismus attraktiver gestaltet, weiter gefasst und die Lerninhalte breiter gefächert werden. „Die Berufsschulen laufen hier der Entwicklung hinterher, deshalb müssen wir ergänzend mit eigenen Ausbildungskonzepten vorangehen“, gibt der LCC Chef die Marschrichtung vor. 

Mit dem Young Talent Programms 2023, das den Teilnehmern des Forums vorgestellt wurde, setzt LCC bei der Ausbildung des Nachwuchses neue Akzente. Das Förderungsprogramm für Auszubildende sowie duale Studierende startet am 1. September für die Dauer von 12 Monaten. Es setzt sich aus drei Elementen zusammen: Aus einer Reihe von Live-Webinaren, regionalen Präsenzveranstaltungen und der neuen Lernplattform elearnio. Diese steht den jungen Leuten jederzeit und ortsunabhängig zum Selbststudium zur Verfügung. Der Nachwuchs findet hier professionelle Lerninhalte über die Grundlagen des Tourismus, Themen wie Bahn, Flug, Schiff, Reiserecht, Nachhaltigkeit, Kommunikation, Selbst- und Zeitmanagement, aber auch Wissenswertes über Buchungs- und Beratungstools wie etwa Amadeus, LIMA, Bridge-IT, IRIS oder TOMA. 

Auch bei der Personalrekrutierung erhalten die LCC-Agenturen zusätzlich digitale Unterstützung, wie Holger Laube, LCC-Prokurist und Bereichsleiter Franchise, deutlich machte. Aktuell wird ein Bewerbermanagement-Tool eingeführt, das mehr Übersicht und Klarheit in den Personalbeschaffungsprozess bringen soll. „Der gesamte Ablauf des Bewerbermanagements wird dadurch deutlich effizienter, die Qualität des gesamten Prozesses steigt“, versprach Laube. Er kündigte darüber hinaus an, dass voraussichtlich am 1. Oktober die nächste Runde von JUMP startet. Derzeit läuft die Rekrutierungsphase für die dritte Auflage des Quereinsteigerprogramms der LCC. Bislang konnten sich 40 Branchen-Neulinge auf diesem Wege für den Job im Reisebüro qualifizieren. 

Neben viel Support für die Agenturen bot das LCC Forum den Büro- und Teamleitern auch vielfältige Impulse zur persönlichen Weiterentwicklung: Perspektivwechsel, Stärkung der Resilienz, methodische Hilfen für Veränderungsprozesse und vieles mehr stand auf dem Programm. Der Mix aus Kongress, Reisemesse, Networking-Event und abendlichem Entertainment-Programm kam bei den über 200 Teilnehmern gut an. „Man spürte förmlich, wie das Team im Laufe der Tage enger zusammenrückte“, freute sich Markus Orth über die tolle Stimmung während des Forums. Das Motto „Closer“ sei im allerbesten Sinne mit Leben gefüllt worden und werde auch auf der Unternehmertagung im September und den LCC Nights gegen Ende des Jahres das Leitmotiv sein. 

Über Lufthansa City Center

Lufthansa City Center (LCC) ist mit rund 550 Büros in 100 Ländern und einem Gesamtumsatz von rund 5,4 Milliarden Euro (Geschäftsjahr 2019) das weltweit größte unabhängige Franchise-Unternehmen im Reisebüromarkt. LCC ist in den Bereichen Leisure (Touristik) und Corporate (Geschäftsreisen) aktiv. Zur Kette von inhabergeführten Reisebüros mittlerer Größe gehören allein in Deutschland 270 Büros mit rund 2.000 Mitarbeitern. Weltweit beschäftigt das Reisebüronetzwerk etwa 4.300 Mitarbeiter. Die Franchise-Zentrale Lufthansa City Center Reisebüropartner GmbH (LCR) ist Hauptgesellschafter der LCC Reisebüro AG, die in Reisebüros und Online Travel Technology wie Voya investiert. 2021 hat LCR sein Angebot erweitert und bietet mit travelista eine eigene Vertriebsplattform für mobile Reiseberater an. Die Lufthansa City Center sind Mitglied im Verband Deutsches Reisemanagement e. V. (VDR), dem Deutschen Reiseverband (DRV) und bereits seit 2011 Mitglied der Nachhaltigkeitsinitiative der Tourismusbranche „Futouris“.

Weitere Informationen unter lufthansa-city-center.com.

Pressekontakt:

Tim Holzapfel, tim.holzapfel@lcc.de, 069/66075-232

Mehr Posts aus dieser Kategorie

LCC zum fünften Mal in Folge bester Geschäftsreiseanbieter des Mittelstands

LCC per NDC-Schnittstelle mit Singapore Airlines verbunden

Fast 100 Auszubildende starten in den Reisebüros von Lufthansa City Center

LCC und Atlatos intensivieren Zusammenarbeit

Sieben Neuzugänge auf einen Streich für Lufthansa City Center

LCC erlebt starkes Comeback bei Geschäftsreisen

Lufthansa City Center erwartet Rekordumsatz für die Geschäftsreise

Atlantik-Luft-Reederei bei LCC angedockt

Lufthansa City Center startet Partnerschaft mit Miles & More

Erste JUMP Absolventen starten in den Reisebüros von Lufthansa City Center

LCC bietet Geschäftsreisekunden nachhaltiges Kerosin an

Lufthansa City Center macht Engagement zu Nachhaltigkeit transparent