TUI sieht um 20 Prozent höhere Durchschnittsumsätze bei Reisebuchungen

Im Sicher Reisen Podcast von Lufthansa City Center äußert sich TUI Deutschland-Chef Stefan Baumert zum Reisesommer. Für die Malediven erwartet er ein Rekordjahr, für Griechenland Engpässe.

Frankfurt, 14. Juni 2022. Die Deutschen geben mehr Geld für den Urlaub aus. Um durchschnittlich knapp 20 Prozent seien die Durchschnittsumsätze gegenüber dem Reisejahr 2019 gestiegen, sagt TUI Deutschland-Chef Stefan Baumert im Sicher Reisen Podcast von Lufthansa City Center (LCC). Zudem prognostiziert er im Reisesommer einen Engpass für Griechenland.

Die deutlich gestiegenen Umsätze pro gebuchter Reise erklärt Stefan Baumert mit einem veränderten Kundenverhalten: „Jetzt buchen die Kunden 9,5 statt 8,5 Nächte und meist eine höhere Zimmerkategorie. Dadurch kommt ein Großteil zustande“, so der TUI-Manager im Gespräch mit LCC-Moderator Leif Ahrens. Seine Schlussfolgerung: „Die Leute leisten sich mehr.“ Die Preissteigerungen durch die aktuelle Inflation in Deutschland und den Urlaubsländern fließe genauso wenig ein wie die gestiegenen Kerosinpreise für die Flüge, „weil wir die Verträge dazu ja letztes Jahr gemacht haben.“ Sind die von TUI eingekauften Flüge allerdings ausgebucht und muss der Veranstalter auf die tagesaktuellen Flugpreise zurückgreifen, so sei eine zehnprozentige Preissteigerung zu erkennen.

Bei den Reisezielen erwartet Stefan Baumert im Sommer einen Engpass in Griechenland. Das gelte vor allem für Kreta, Rhodos und Kos. Andere Reiseziele seien davon nicht betroffen. Generell beobachtet Baumert ein „Comeback der Klassiker“ Mallorca, Griechenland und Türkei im Reisesommer. Auf der Fernstrecke zeigt er sich überrascht, dass Urlaub auf den Kapverden auch im Sommer stark nachgefragt sei. Zudem erwartet er ein Rekordjahr für die Malediven.

Die ganze Folge des Sicher Reisen Podcasts von Lufthansa City Center mit Stefan Baumert gibt es hier: https://lufthansa-city-center.com/de/urlaub/sicher-reisen-podcast/

 

Über Lufthansa City Center

Lufthansa City Center (LCC) ist mit rund 500 Büros in 85 Ländern und einem Gesamtumsatz von rund 5,4 Milliarden Euro (Geschäftsjahr 2019) das weltweit größte unabhängige Franchise-Unternehmen im Reisebüromarkt. LCC ist in den Bereichen Leisure (Touristik) und Corporate (Geschäftsreisen) aktiv. Zur Kette von inhabergeführten Reisebüros mittlerer Größe gehören allein in Deutschland 270 Büros mit rund 2.000 Mitarbeitern. Weltweit beschäftigt das Reisebüronetzwerk etwa 4.300 Mitarbeiter. Die Franchise-Zentrale Lufthansa City Center Reisebüropartner GmbH (LCR) ist Hauptgesellschafter der LCC Reisebüro AG, die in Reisebüros und Online Travel Technology wie Voya investiert. 2021 hat LCR sein Angebot erweitert und bietet mit travelista eine eigene Vertriebsplattform für mobile Reiseberater an. Die Lufthansa City Center sind Mitglied im Verband Deutsches Reisemanagement e. V. (VDR), dem Deutschen Reiseverband (DRV) und bereits seit 2011 Mitglied der Nachhaltigkeitsinitiative der Tourismusbranche „Futouris“.

Weitere Informationen unter lufthansa-city-center.com.

Pressekontakt:

Tim Holzapfel, tim.holzapfel@lcc.de, 069/66075-232

Karola Hitpass, karola.hitpass@lcc.de, 069/66075-201

Weitere Beiträge aus dieser Kategorie
Pressemeldungen
Lufthansa City Center steigt in mobilen Reiseverkauf ein
Mehr lesen
Pressemeldungen
USA-Öffnung ist Booster für Geschäftsreisen
Mehr lesen
Pressemeldungen
100 Jobs in 100 Städten: LCC startet umfangreiches Programm für Quereinsteiger
Mehr lesen
Pressemeldungen
Atlantik-Luft-Reederei bei LCC angedockt
Mehr lesen
Pressemeldungen
LCC mit NDC-Schnittstelle zu Air France-KLM
Mehr lesen
Pressemeldungen
LCC gewinnt sechs weitere FIRST-Büros
Mehr lesen
Pressemeldungen
Mobile Flugbuchung in nur 20 Sekunden
Mehr lesen
Pressemeldungen
Stefan Pagel übernimmt das Corporate-Geschäft bei LCC
Mehr lesen
Pressemeldungen
LCC macht Business Travel Partner fit für die Zukunft
Mehr lesen
Pressemeldungen
Google macht LCC-Reisebüros fit im Online-Marketing
Mehr lesen