Kanaren - Natur Vulkan
Kanaren Urlaub: Mondlandschaft & Meer

Ein Urlaub auf den Kanaren lockt ganzjährig mit viel Sonne zum Entspannen

Mitten im Atlantik liegen die vulkanischen Inseln der Kanaren und verzaubern die Besucher mit atemberaubenden Landschaften und frühlingshaften Temperaturen. Wenn in Deutschland während der Wintermonate das Thermometer auf den Gefrierpunkt sinkt, genießt man auf den Kanaren angenehme Tagestemperaturen von bis zu 24 Grad Celsius. Blaues Meer, weiße Dünen und eine beeindruckende Pflanzenwelt machen den Kanaren Urlaub zu einem Paradies für Sonnenanbeter. Denn hier strahlt die Sonne 365 Tage im Jahr und Urlauber können an den vielen Stränden entspannen, auf wunderschönen Anlagen eine Partie Golf spielen oder auf einer Wanderung die natürliche Schönheit der Vulkane, Sanddünen und Lavafelder entdecken. Lernen Sie hier die fünf größten Inseln Gran Canaria, Teneriffa, Fuerteventura, Lanzarote und La Palma kennen und erfahren Sie, was Sie nicht verpassen sollten. Sie wünschen weitere Insidertipps? Fragen Sie unsere Experten in Ihrem nächstgelegenen LCC Reisebüro.

Jetzt Reise auf die Kanaren sichern

Spanien
Spanien
ClubHotel Riu Vistamar
Gran Canaria, Playa Amadores (Puerto Rico)
7 Tage
Trusted Reviews
196 Reviews (total)
5.3 of 6
90.8%
ab 571 € p.P.
Jetzt buchen
Spanien
Spanien
Iberostar Heritage Grand Mencey
Teneriffa, Santa Cruz de Tenerife
7 Tage
Trusted Reviews
57 Reviews (total)
5.3 of 6
96.5%
ab 500 € p.P.
Jetzt buchen
Kanaren - Teneriffa Strand
Insel für Entdecker

Kanaren Urlaub auf Teneriffa

Teneriffa ist die Insel des ewigen Frühlings. Sie ist zwar keine typische Badeinsel wie zum Beispiel ihre Nachbarin Fuerteventura, jedoch lädt auch hier die Sonne zum Relaxen und Entspannen an vielen schönen Stränden ein. Doch in erste Linie ist Teneriffa eine Insel für Entdecker. Die Landschaft lässt sich gut zu Fuß erkunden und die größeren Städte wie Santa Cruz de Tenerife sind ideal für eine kleine Verschnaufpause oder für einen ausgedehnten Einkaufsbummel. Auch Golfurlauber haben Teneriffa für sich entdeckt und lassen die Hektik und den Stress auf einem der vielen attraktiven Golfanlagen hinter sich.

Das sollten Sie auf Teneriffa nicht verpassen:

Katamaran auf Wasser
Per Katamaran zu den Walen

Wer gerne Wale in freier Natur beobachten möchte, ist auf den Kanaren genau richtig. Die guten klimatischen Bedingungen führen zu einem hohen Aufkommen unterschiedlicher Arten. Um den Tieren besonders nah zu kommen, empfiehlt sich ein etwa dreistündiger Törn mit einem Katamaran. Boote starten regelmäßig aus dem Yachthafen in Puerto Colon im Süden der Insel, Besonders häufig zu beobachten sind Grindwale und Delfine, gelegentlich aber auch Orcas oder Pottwale.

Mann auf Fahrrad
Sightseeing vom Fahrrad aus

Kulturinteressierte, denen ein Stadtrundgang zu Fuß zu geruhsam ist, steigen am besten aufs Rad um. Besonders empfehlenswert ist die Strecke entlang der Uferpromenade von Santa Cruz de Tenerife. Sie fahren zum Botanischen Garten und über die Küstenstraße zur Playa las Teresitas. Hier wartet ein ausgiebiger Badestopp, der Sie für das viele Strampeln belohnt.

Kanaren- Fuerteventura Strand
Strand- & Wassersportparadies

Kanaren Urlaub auf Fuerteventura

Dank seinen Traumstränden aus feinstem Saharasand und kristallklarem Wasser ist Fuerteventura ein Paradies für den Badeurlaub & für Wassersportler. Ob Segeln, Windsurfen, Kitesurfen, Schnorcheln oder Tauchen in Corralejo oder Jandía - entdecken Sie die Insel Fuerteventura nicht nur an Land, sondern auch auf und im Wasser! Der Flughafen befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Hauptstadt Puerto des Rosario im Nordosten der Insel. Hotels gibt es vor allem an der Küste zahlreich.

Das sollten Sie auf Fuerteventura nicht verpassen:

Kanaren - Papagei in Nautr
Oasis Park

Entdecken Sie den größten Freizeitpark der Kanaren. Dieser beinhaltet neben einem einzigartigen Botanischen Garten auch 3.000 Tiere aus rund 350 verschiedenen Arten. Von den beeindruckenden Liveshows und Fotosessions mit den Tieren können Sie sich anschließend in Oasen des Botanischen Gartens erholen.

Kanaren - Vulkan Calderon Hondo
Vulkanwanderung

Wie auf allen kanarischen Inseln, finden Sie auch auf Fuerteventura noch einige Vulkane, die zu einer tollen Wanderung einladen. Ein beliebtes Ausflugsziel ist Calderón Hondo. Vorbei an verschiedenfarbigen Felsen, Kratern und erstarrter Lava, wandern sie auf den 278 Meter hohen Aussichtspunkt. Von hier haben Sie einen fantastischen Blick in das Innere des Vulkans und einen herrlichen Ausblick über die Umgebung. 

Kanaren - Strand - Frau mit Kind
Eine Perle für Sonnenanbeter

Kanaren Urlaub auf Gran Canaria

Nach Teneriffa und Fuerteventura ist Gran Canaria die drittgrößte Insel der Kanaren und eine Perle für Sonnenanbeter. Doch sie bietet mehr als nur angenehme Temperaturen. Rund um die Insel locken große wie kleine Strandabschnitte mit goldgelbem Sand und auch bei Wassersportlern ist die Insel beliebt. Stellen Sie sich auf die Bretter zum Windsurfen, Bodyboarden oder Kitesurfen oder tauchen Sie ab in die faszinierende Unterwasserwelt. Besonderer Tipp für Segler: Gran Canaria bietet viele interessante Regatta-Reviere. Wer es etwas entspannter mag, wandert durch Pinienwälder oder macht einen Einkaufsbummel in Las Palmas historischen Stadtkern von Vegueta. Gran Canaria bietet Ihnen viel Abwechslung.

Das sollten Sie auf Gran Canaria nicht verpassen:

Dünen von Maspalomas

Eines der bekanntesten Wahrzeichen Gran Canarias befindet sich im Süden der Insel – die Sanddünen in Maspalomas. Mit sechs Kilometer Länge und bis zu zwei Kilometer Breite ein wahres Wunder der Natur - eine sich immer weiter entwickelnde Wanderdüne, die unter Naturschutz steht. Hier entspannen Sie am Strand oder schlendern zum nahegelegenen Leuchtturm, wo Sie eine kleine Oase finden, die Brutplatz für viele Vögel ist.  

Puerto de Mogán

Ebenfalls im Süden der Insel befindet sich Puerto de Mogán. Aufgrund seiner vielen kleinen Kanäle bezeichnet man den Ort auch als Venedig Gran Canarias. Schlendern Sie durch die kleinen Gassen, die von gepflegten weißen Häuserfassaden gesäumt sind oder überqueren Sie die unzähligen Kanäle über kleine romantische Brücken. Für einen kleinen Snack laden viele Cafés rund um den  Yachthafen zum Verweilen ein.

Kanarische Inseln - Lanzarote Landschaft und Meer
Die Insel der Vulkane

Kanaren Urlaub auf Lanzarote

Die Insel der Vulkane lockt mit einem angenehmen Klima und frühlingshaften Temperaturen. Die landschaftliche Schönheit der Insel besticht durch ihre goldenen Sandstrände, malerischen Buchten und den üppig grünen Palmentälern. Einen spannenden Kontrast bilden die bizarren Landschaften, die durch vulkanische Ursprünge in farbenprächtige Lavaformationen verwandelt wurden. Diese können Sie besonders im Timanfaya Nationalpark bewundern, wo Sie auch die vulkanischen Aktivitäten auf eine besondere Art erleben können.  Des Weiteren erwarten Sie im Park über 180 verschiedene Pflanzenarten. Wussten Sie, dass Lanzarote auch ein großes Weinanbaugebiet ist? Jährlich werden hier etwa 5 Mio. Liter Wein produziert.

Das sollten Sie auf Lanzarote nicht verpassen:

Seelöwe im Wasser
Mit Seelöwen schwimmen

Der Tier- und Erlebnispark Rancho Texas Park zwischen Puerto del Carmen und dem Flughafen lädt ein in die Welt des Wilden Westens. Im angeschlossenen Zoo beobachten Sie viele Tiere und können sogar mit Seelöwen schwimmen. Im Wasser erleben sie deren verspieltes Wesen hautnah.

Unterwasserwelt
U-Boot-Safari

Wer sich unter Wasser umsehen möchte ohne einen Tauchkurs zu machen, sollte im Jachthafen von Puerto Calero ins Unterseeboot steigen. Vorbei an einem gesunkenen Schiff führt die Route in Richtung Playa Quemada. Genießen Sie den Blick auf die farbenfrohe Fische der Unterwasserwelt. Mit etwas Glück sehen Sie vielleicht sogar Barrakudas, Manta-Rochen oder einen Kugelfisch.

Kanaren - Timanfaya Berge
Ritt durch die Berge

Die beeindruckende Vulkanlandschaften des Timanfaya Nationalparks kann man ganz entspannt auf einer Busfahrt erkunden. Wer es gerne sportlich mag, steigt auf den Rücken eines Pferdes. Aber keine Sorge, das Niveau wird dem jeweiligen Können angepasst: die Pferde von Kindern laufen an der Leine.

Kanaren - La Palma, Berg und Meer
Tipp für Wanderer

Kanaren Urlaub auf La Palma

La Isla Bonita, die schöne Insel, so wird La Palma von ihren Bewohnern genannt. Die Insel prägen vulkanische Bergformationen, tiefe Schluchten und eine immergrüne Vegetation. Genau diese grandiose Naturschönheit macht La Palma zu der beliebtesten Kanareninsel für Wanderer. Ob Bergwandern oder das Wandern entlang der Vulkanrouten, La Palma ist sehenswert und ein unvergessliches Erlebnis. Aber auch Actionfans und Abenteurer kommen auf La Palma auf Ihre Kosten.  Möglich sind beispielsweise Jeep-Touren und Fahrten mit dem Quad.  

Das sollten Sie auf La Palma nicht verpassen:

Offroad Buggy Tour
Offroad im Buggy

Im Osten der Insel begeben sie sich abseits befahrener Straßen auf eine Tour im Buggy. In Breña Alta führt die Piste in schwindelerregender Fahrt in die Berge von Las Breñas und Mazo bis auf 1100 Meter. Die Zeit für Stopps zahlt sich aus: Beeindruckende Panoramablicke zwischen den Gipfeln eröffnen ungewohnte Ansichten des Kanaren-Archipels.

Quadfahrer in Sand
Geführte Quadtour

Alternativ unternehmen Sie eine geführte Tour auf dem Quad. Die etwa zweistündige Tour startet am Strand von Los Cancajos und führt in die Berge von Mazo. Entlang der Strecke entdecken Sie Bananenplantagen und Vulkanlandschaften. Der Rückweg führt entlang der Küste und bietet immer wieder tolle Ausblicke aufs Meer. 

Tabakpflanze
Die Welt des Tabaks

Der Osten La Palmas ist auch für seinen Tabakanbau und die Herstellung von Zigarren bekannt. In San Isidro liegt die private Tabak-Finca El Sitio. Besucher erfahren hier alles Wissenswerte zu Ernte, Anbau und der Verarbeitung von Tabak. Selbstverständlich schauen Sie auch beim Drehen von handgemachten Zigarren.

Unser Tipp

La Palma für Hobby-Astronomen & Planespotter

Auf dem Roque de Los Muchachos befindet sich ein bedeutendes Observatorium. Auf 2400 Meter Höhe findet man ideale Bedingungen vor: wenig Lichtverschmutzung und saubere Luft ermöglichen es, ferne Galaxien, Sterne und Planeten zu beobachten. Der kleine Flughafen von La Palma liegt wenige Kilometer südlich der Inselhauptstadt Santa Cruz de La Palma im Osten der Insel. Hier kann man wunderbar startende und landende Flugzeuge beobachten und hat einen tollen Blick aufs Meer.

Die 7 meistgestellten Fragen zum Kanaren Urlaub in Coronazeiten

1. Wie sind die aktuellen Einreisebestimmungen für die Kanaren?

Derzeit muss jeder Urlauber zwei Voraussetzungen erfüllen: Erstens die Bescheinigung über ein negatives Ergebnis eines PCR-Tests. Dieser Test darf frühestens 72 Stunden vor der Anreise durchgeführt werden. Zweitens ein ausgefülltes digitales Einreiseformular der spanischen Regierung. Dieses Formular können Urlauber frühestens 48 Stunden vor der Einreise ausfüllen.

2. Wo kann man den sicheren PCR-Test machen lassen und was sind die besten Optionen?

Den PCR-Test kann man beim Hausarzt oder in Testzentren machen. Außerdem bieten neuerdings auch einige Reiseveranstalter wie TUI oder DER Touristik einen PCR-Test an. Auch in einigen Lufthansa City Center Reisebüros kann man einen PCR-Tests erwerben. Eine Übersicht aller teilnehmenden Büros sehen Sie im weiteren Verlauf:

Neben dem Reisebüro Reeg in Tübingen haben sich diese Reisebüros dem Pilotprojekt angeschlossen: das Pforzheimer Reisebüro, Top Service International Reisebüro und Reisebüro Kreuzner in Köln, Reisebüro Wüst in Ransbach-Baumbach, Reisebüro Berndt in Nordhorn, Hamburg-Süd Reiseagentur und Premium Travel Reiseagentur in Hamburg, Reisebüro Ahlers in Nordenham, Urlaubswelten Würzburg, Heinrich & Co Reisebüro GmbH in Essen, Reisebüro Cruising GmbH in Wennigsen, Sonnenschein Reisebüro GmbH in Saarbrücken und dort am Flughafen, Reisebüro Naumann in Gummersbach, Reisebüro am Kornhaus in Ravensburg wie auch Reisebüro Lagraff in Neuwied, Bad Hönningen und Linz am Rhein.

3. Was passiert, wenn das Testergebnis vor Abflug positiv sein sollte?

Sollte das Ergebnis positiv ausfallen, muss man sich in häusliche Quarantäne begeben und die Reise absagen. Die Stornierungskosten werden nicht automatisch übernommen. Daher lohnt es sich, eine entsprechende Versicherung (Corona-Schutz inkl. Quarantäne) abzuschließen, etwa bei der HanseMerkur. Die Zusatzreiseversicherung können Sie immer auch bei uns im Reisebüro zubuchen. Hier beraten wir Sie gerne.

4. Welche Corona-Sicherheitsregelungen gelten während des Flugs?

Am Flughafen und während des Flugs gilt immer und überall: das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht. Zum Essen und Trinken darf man die Maske kurzzeitig absetzen. Manche Fluggesellschaften haben noch zusätzliche Bestimmungen, die Sie am besten vor der Abreise aktuell auf der Website der jeweiligen Fluglinie nachlesen.

5. Welche Corona-Sicherheitsregelungen gelten im Hotel und auf den Kanaren allgemein?

Wie auch in Deutschland, so hält man auf den Kanaren in der Öffentlichkeit mindestens 1,5 Meter Abstand zu Mitmenschen. Zudem gibt es eine permanente Maskenpflicht in der Öffentlichkeit – auch im Freien und am Strand. Auf dem Handtuch, der Sonnenliege, sowie auf dem Weg ins Wasser und beim Baden darf die Maske aber abgelegt werden. Bars und Lokale schließen um 23 Uhr und müssen Sicherheitsregelungen einhalten. In Hotels, Apartments und Restaurants gibt es spezifische Sicherheits- und Hygienevorschriften. Die Informationen erhalten Sie auf den Websites, in Ihren Reiseunterlagen oder vor Ort.

6. Was passiert, wenn man sich vor Ort ansteckt oder die Kanaren während des Aufenthaltes zum Risikogebiet erklärt werden?

Als erste Region Spaniens haben die Kanarischen Inseln alle Besucher für den Fall einer Coronavirus-Infektion während des Urlaubs versichert. Der Vertrag mit der Versicherung Axa Spanien deckt den Rückflug in die Heimat, die Quarantäne-Unterkunft sowie die medizinischen Kosten ab. Gut zu wissen: Die Versicherung greift nur, wenn sich der Betroffene auf den Kanaren infiziert hat und nicht bereits in seiner Heimat. In einem solchen Fall greift dann beispielsweise eine Reisekrankenversicherung der HanseMerkur und teilweise auch Maßnahmen der Reiseveranstalter. Sollten die Kanaren während eines Aufenthaltes zum Risikogebiet erklärt werden, gelten die allgemeinen Einreisevorschriften aus Risikogebieten. Alle Pflichten entnehmen Sie beim Bundesgesundheitsministerium.

7. Muss man sich nach der Einreise in Deutschland in Quarantäne begeben?

Nein. Es besteht keine Reisewarnung seitens des Auswärtigen Amts. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner ist vor allem auf Gran Canaria, Lanzarote und Fuerteventura recht gering. Aktuell können Sie die Lage hier verfolgen. Sofern keine Symptome auftreten, muss man nicht in Quarantäne. Ein Urlaub auf den Kanaren ist daher unbedenklich möglich.