Mit dem TGV durch Frankreich und Europa
TGV Inoui von SNCF im Bahnhof

Vor dem Hintergrund des Klimanotstands möchte SNCF die Mobilität noch nachhaltiger gestalten. Von allen Verkehrsmitteln, die bei Fernreisen zum Einsatz kommen, ist der Zug zweifelsfrei die umweltfreundlichste Alternative. Wer mit dem Zug reist, stößt 50-mal weniger CO2 als mit dem Auto und 80-mal weniger als mit dem Flugzeug aus.

SNCF arbeitet daran, den eigenen CO2-Fußabdruck weiter zu verringern. Der Energieverbrauch der Traktion soll bis 2025 um 20% gesenkt werden. Um dieses Ziel zu erreichen, werden die Lokführer mit Hilfe des Tools „opticonduite“ auf eine umweltfreundliche Fahrweise geschult. Durch das sogenannte „Eco-Driving“ können bis zu 10% Energie auf einer Strecke eingespart werden.

Die Materialien eines TGV können zu 92% wiederverwandt werden. Pünktlich zu den Olympischen Spielen 2024 in Frankreich wird der TGV M in Dienst gestellt, dessen Materialien sogar zu 98% wiederverwandt werden können.

SNCF wünscht eine gute und nachhaltige Reise!

Unser Parter:

SNCF Logo

Mehr Posts aus dieser Kategorie

Sechs neue BWH Hotels

Eine Flusskreuzfahrt mit der A-ROSA SENA

Mit EVA AIR nonstop von München nach Taipeh

Frauen allein auf Geschäftsreise: Mit diesen Tipps sind Sie sicherer unterwegs

Singapore Airlines bringt die A380 zurück nach Frankfurt

Dolce Vita im Aldiana Club Calabria

Stopover in Amman

An Bord der Sea Cloud Spirit

Mit Lufthansa nach Nordamerika

Premium-Reisen mit SIXT

Icelandair Saga Premium

KLM World Business Class