Städtetrips mit Kindern - Familie im Auto
Städte-Highlights für die ganze Familie

4 Städtetrips mit Kindern in Europas Metropolen

Städtetrips für die ganze Familie sind langweilig? Von wegen. Warum also die Städte und ihre Geheimnisse nicht mal mit Kinderaugen kennenlernen? Wir stellen Ihnen hier unsere vier Lieblingsstädte innerhalb Europas für Ihren nächsten Kurztrip mit Kindern vor.

Weitere Tipps für Familien in Paris

Am nächsten Tag lädt Sacré-Coeur zum Besuch ein. Eine Zahnradbahn, die Funiculaire, führt den steilen Berg hinauf. Oben angekommen gibt es vielleicht sogar einen Scherenschnitt vom Künstlermarkt am Place du Tertre zur Erinnerung. Für glänzende Kinderaugen sorgt eine Rundfahrt mit der historischen „Ente“, dem 2CV. In zwei Stunden werden bekannte, aber auch weniger bekannte Ecken von Paris angesteuert. Und zum Abschluss des Tages darf sich jeder einen Maccaron beim Traditionsconfiseur La Durée aussuchen – Kind, was willst Du mehr?

 

Weitere Tipps für Familien in Rom

Am nächsten Tag steht eine Tour mit der legendären dreirädrigen Ape auf dem Programm. Mit leichtem Fahrtwind rauschen Eltern und Kinder durchs pralle römische Leben und zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Zum Abschluss gibt’s eine duftende Holzofenpizza bei Gino in Trastevere. Und natürlich ein großes Eis. Zum Beispiel bei Giolitti, dem Eiskünstler mit den 100 Eissorten, wo neben der Geschmacksrichtung Bubblegum gleich mehrere Sorten Schokoladeneis zur Auswahl stehen.

 

  • Kinder-Führungen zum „Haus vom Papst“ romaculta.com
  • Gladiatorenschule in der Via Appia Antica
  • 100 Eissorten bei „Giolitti“ giolitti.it

Mehr Erlebnisse für Familien in Barcelona

Wer seinen Kindern Barcelonas großen Sohn, Antoni Gaudí im wahrsten Sinne des Wortes schmackhaft machen möchte, stellt sich auf dem Markt ein Picknick zusammen und fährt mit der U-Bahn zum Park Güell. Dieser wurde von Gaudí geplant und mit vielen Kunstwerken verziert. Zu bestaunen gibt es den freundlichen Drachen, den Salamanderbrunnen und die Hundert-Säulenhalle.
 
Der nächste Tag startet im Barri Gotic, dem ältesten Viertel Barcelonas. Im Kreuzgang der Kathedrale auf der Pla de la Seu leben dreizehn schneeweiße Gänse, dazu gibt es eine spannende Geschichte von der Heiligen Eulàlia. Nach soviel Kultur steht eine Gondelfahrt vom Hafen hinauf zum Berg Montjuïc auf dem Plan.
Ein alternatives Highlight, ebenfalls in großer Höhe ist der Besuch des höchsten Hausbergs von Barcelona, dem Tibidabo. Bereits die Anfahrt mit der historischen blauen Straßenbahn ist ein Erlebnis. Eltern erfreuen sich an der grandiosen Aussicht und die Kinder haben vom Riesenrad im Parque d‘Atraccions eine noch bessere.
 
Das Meer liegt in Barcelona direkt vor der Tür, daher ist es nicht verwunderlich, dass sich ganz Barcelona und seine Besucher regelmäßig am ca. 4,5 km langen Stadtstrand treffen. Die Strände sind gut mit Bus und Bahn, dem Fahrrad oder zu Fuß zu erreichen.

Weitere Tipps für Familien in London

Am nächsten Tag ist an der Zeit für einen Besuch bei der Queen. Entweder zum traditionellen „Changing of the Guards“ oder – was Kindern noch besser gefällt – zum Wachwechsel der Queen‘s Life Guard am Horse Guards Parade. Kleine Ritter und Prinzessinnen besuchen danach den Tower of London und bestaunen Schwerter und Kronjuwelen oder schweben mit dem London Eye hoch hinauf in die Lüfte. Und wer dann immer noch nicht genug Nervenkitzel hatte, unternimmt – mit etwas älteren Kindern – eine Schnellbootfahrt auf der Themse.

 

 

Wir beraten Sie gerne für Ihren nächsten Citytrip mit Ihren Kindern.