Frau sieht den Sonnenuntergang auf Fuerteventura
Urlaubsfotos perfektionieren & Kameratricks entdecken

Motive für die Ewigkeit: 6 Kameratricks für einzigartige Urlaubsfotos

Damit Sie die schönste Zeit des Jahres auch noch Jahrzehnte später in bester Erinnerung behalten, verraten wir Ihnen, wie man einzigartige Fotos schießt. Denn das ist oft gar nicht so einfach. Entdecken Sie hier sechs hilfreiche Kameratricks für Ihre Urlaubsfotos.

#1 Kamera statt Handy

Mit einer handlichen Kompaktkamera werden Ihre Urlaubsfotos zu bleibenden Eindrücken – auch auf Papier! Dafür sorgen beste Bildqualität, ein optischer Zoom und zahlreiche Zusatzfunktionen.

#2 Die Perspektiven

Klassische Urlaubsmotive erhalten durch ungewohnte Perspektiven Frische: Gehen Sie in die Hocke und fotografieren Sie nach oben, klettern Sie auf eine Mauer oder fokussieren Sie etwas im Vordergrund. Ein neuer Blickwinkel lohnt sich.

#3 Das Licht

Die perfekte Zeit für Outdoor-Aufnahmen ist die „goldene Stunde“, das weiche Licht bei Sonnenauf- und Sonnenuntergang, die durch lange Schatten für Tiefe sorgt. Achten Sie auch bei Portraits auf das richtige Licht: Wenn die Sonne direkt von oben kommt, wirken Gesichter härter.

#4 Die Horizontlinie

Eine schiefe Horizontlinie kann schnell irritierend im negativen Sinne wirken. Damit das Strandbild perfekt gelingt, bieten viele Kameras praktische Hilfsmittel wie eine digitale Wasserwaage oder Hilfslinien an.

 

#5 Das Format

Lieber quer als hoch – dies gilt vor allem für Landschaftsaufnahmen. Für Portraits hingegen eignet sich das Hochformat besser. Betrachten Sie Ihr Motiv immer in beiden Formaten bevor Sie das Foto machen!

 

#6 Die Datensicherung

Stellen Sie sich vor: Auf Reisen wird Ihre Kamera gestohlen mit all Ihren unersetzlichen Urlaubsbildern! Denken Sie daran, diese regelmäßig auf Speicherkarten zu sichern – und auch genügend Speichermedien mitzunehmen!

Mehr Reisetipps & Urlaubsideen für Ihre Urlaubsfotos