Alberobello: Typische Steinhäuser

Sandra Jerie, Sarea Reiseservice

 

Apulien-Highlights ab dem ersten Tag

Sandra Jerie vom Sarea Reiseservice in Dresden war für Sie in Apulien unterwegs. Auf Ihrer Reise ist Sie besonders begeistert von Alberobello mit den berühmten Trulli. Lesen Sie im Bericht was sie auf ihrer Reise alles erlebt hat.

Am 1. Tag ging es zu den Grotten von Castellana. Eine eindrucksvolle Tropfsteinhöhle, die zu den größten Europas gehört. Dann kam mein persönliches Highlight - Alberobello mit den berühmten Trulli. Wie Zipfelmützen ragen die Türme aus den grüne Olivenhainen und Weingärten. Hier kann man herrlich zwischen den weißgetünchten Rundbauten in kleinen Boutiquen schlendern.

Am 2. Tag besuchten wir Lecce- eine wunderschöne Barockstadt. Die markanten Gebäude und die zahlreichen Kirchen machen die Stadt zum Florenz des Südens.

La Dolce Vita: Was für ein Genuss

Am 3. Tag fuhren wir an der Küste entlang nach Trani. Ein herrlicher Spaziergang am Hafen, wo sich die Einheimischen treffen, man gemütlich im Cafe sitzt und das Dolce Vita einfach genießt. Castel del Monte war der nächste Höhepunkt dieses Tages. Es ist das berühmteste Denkmal der Epoche des Staufers Kaisers Friedrich II.

Am 4. Tag führte uns die Fahrt durch wunderschöne Landschaft in die nächste reizvolle Stadt, Altamatura. Hier besuchten wir eine typische Foccacia- Bäckerei. Mit viel Wein, gutem Essen und guten Laune spazierten wir durch die malerischen Gassen von Altamatura. Highlight Ferienwohnung
Weiter ging es nach Matera, eine malerische Felsenstadt die pittoresk auf einem Felsen liegt und in der es viele in Kalktuff gehauene Ferienwohnungen gibt. Es war sehr beeindruckend für mich. Durch Gewirr von Mauern, Treppen, Giebeln und engen Gassen fühlten wir uns wie in vergangene Zeiten zurück versetzt.

Grünes Apulien

Sandra Jerie, Sarea Reiseservice

Am 5. Tag entdeckten wir Martina Franca- freundliche Menschen und ein gepflegtes barock- geprägtes Stadtbild.
Und nicht zu vergessen: Apulien hat Millionen von Olivenbäumen. Also was liegt da nahe? Na klar Olivenöl verkosten. Das apulische Olivenöl ist ausgezeichnet. Eine weitere Stadt erwartete uns an diesem Tag : Ostuni- „ die weiße Stadt“ mit ihren orientalisch erscheinenden Terrassenhäusern.

 

Köstlicher Wein und fruchtiges Olivenöl

Am 6. Tag durfte natürlich ein herrlicher Spaziergang zwischen den Olivenhainen nicht fehlen. Ebenso wenig wie der sehr gute apulische Wein. Eine Weinverkostung im idyllischen Olivenhain? – So wurden wir in die Geheimnisse des apulischen Weines eingeweiht und genossen die edlen Tropfen mit apulischen Köstlichkeiten.


Leider ist die traumhafte Reise viel zu schnell zu Ende gegangen. Es war eine wundervolle Reise mit guter Kombination aus wunderschönen alten Städten, herrlicher Landschaft und sehr guter Küche mit typisch regionalen Köstlichkeiten. Ein Stück Italien, wie ich es so noch nicht gesehen habe.

Sie möchten auch nach Apulien reisen? Gerne berate ich Sie zu meinen Erlebnissen in einem persönlichen Gespräch. Hier können Sie Ihren Termin vereinbaren.

Ihre Sandra Jerie

Sandra Jerie
Weitere Beiträge aus dieser Kategorie
Urlaubsreisen Blog
Reiseerlebnis Ostkanada
Mehr lesen
Urlaubsreisen Blog
Antarktis Expeditionskreuzfahrt Abenteuer
Mehr lesen
Urlaubsreisen Blog
Adventsreise an Bord der neuen AIDAnova
Mehr lesen
Urlaubsreisen Blog
MS EUROPA 2 - Eine Reise für's Geschichtsbuch
Mehr lesen
Urlaubsreisen Blog
Urlaub im Schloss in Mecklenburg-Vorpommern
Mehr lesen
Urlaubsreisen Blog
Ostern am Roten Meer: Magic Life Kalawy Ägypten
Mehr lesen
Urlaubsreisen Blog
Lappland
Mehr lesen
Urlaubsreisen Blog
London Städtereise ab/bis Flughafen Münster-Osnabrück
Mehr lesen
Urlaubsreisen Blog
Seychellen: Insel-Hopping und Hoteltipps
Mehr lesen
Urlaubsreisen Blog
Südafrika - rund um die Garden Route
Mehr lesen