Panama City Skyline
Panama City
Panama City ist die kosmopolitischste Stadt Zentralamerikas und ein architektonisches Schmuckstück, das stark von der spanischen Kolonialisierung geprägt ist. Die neuen Stadtviertel mit ihren vielen Wolkenkratzern, deren Skyline ein bisschen an Manhattan erinnert, und die moderne Infrastruktur der Metropole stehen in starkem Kontrast zur Casco Viejo. Die pittoreske Altstadt, ein Labyrinth aus Kirchen, Plätzen und Palästen, wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Besuchermagnet der Stadt ist der berühmte Panamakanal, der den Pazifik mit dem Atlantik verbindet und das Land in aller Welt bekanntgemacht hat.
unsere tipps

  • Rund um den Fischmarkt haben sich viele kleine Lokale und Imbissbuden angesiedelt, die köstliche Fischgerichte zu sehr moderaten Preisen anbieten.
  • Authentisch, preisgünstig und abwechslungsreich ist die Küche im Super Gourmet in der Altstadt.
  • Die Relic Bar, die unter den verwinkelten Straßen von Casco Viejo in einem Kerker verborgen liegt, ist zweifelsohne die kurioseste Kneipe der Stadt.  
#3 Freizeittipps

Kein Besuch in Panama City ohne Besichtigung des weltberühmten Kanals. Zu den sehenswerten Bauwerken der künstlichen Wasserstraße gehören die Brücke Puente de las Americas, die den Kanal überspannt, und die Miraflores-Schleusen.


Außerdem unsere Tipps für einen lohnenswerten Museumsbesuch:

  1. Museo del Canal Interoceánico de Panamá
    Es würdigt den Panamakanal als eine der größten Ingenieursleistungen des 20. Jahrhunderts.
  2. Museo Afro Antillano de Panamá
    Das kleine Museum zur Geschichte der afro-antillianischen Einwanderer dokumentiert die harten Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen, die als Arbeitskräfte für den Bau der Eisenbahn und des Panamakanals in das Land kamen.
  3. Museo de la Biodiversidad
    Das von Star-Architekt Frank O. Gehry entworfene Museum zeigt den Reichtum des nationalen Ökosystems und ist der Artenvielfalt auf Panamas Landbrücke gewidmet.