Aedes aegypti mosquito

Die Ausbreitung invasiver Stechmücken durch den Klimawandel erhöht weltweit das Risiko für Infektionskrankheiten wie Gelbfieber, Malaria, Dengue-Fieber und weitere Infektionen. Steigende Temperaturen und veränderte Klimabedingungen begünstigen die Vermehrung und Ausbreitung dieser Mücken. Forscher prognostizieren eine geografische Ausweitung der betroffenen Gebiete und längere Infektionssaisons.

In Europa steigt die Zahl der Fälle durch importierte Infektionen. In Deutschland wurden laut RKI in den ersten Monaten des Jahres 2024 auffallend viele Fälle von Dengue-Fieber bei Reiserückkehrern gemeldet. Dengue-Fieber kommt hauptsächlich in Südostasien, Westafrika und Mittel- und Südamerika vor. In jüngster Vergangenheit sind jedoch auch autochthone, also nicht durch Reisen verursachte Ansteckungen mit dem Dengue-Virus in verschiedenen europäischen Ländern wie Kroatien, Frankreich, Spanien und Italien gemeldet worden.

Reisenden wird prinzipiell empfohlen, sich vor Antritt ihrer Reise über die aktuellen Risiken zu informieren und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

Weitere Informationen: reisevor9, Business Traveller

 

 

Mehr Posts aus dieser Kategorie

Noch mehr Komfort in der First Class von United Airlines

Mit Aer Lingus nach Irland und Nordamerika

Avis für individuelle Mobilität

AVIS – Smart und ökologisch

Mit Singapore Airlines nach New York

Emirates Skywards

Die DB Lounge

SAS Business Class

Air Canada Signature Service

Qatar Airways – Aktiv gegen den Klimawandel

Entspannt reisen mit Singapore Airlines

Lufthansa Allegris