5 Änderungen, auf die sich Geschäftsreiseplaner jetzt einstellen müssen
Serious mature businessman in the city looking around

Geschäftsreisende sind sich einig: Digitale Formate können echte Meetings nicht ersetzen. Sie wollen in Zukunft genauso oft reisen wie vor der Pandemie und können es kaum abwarten, wieder unterwegs zu sein. Zu diesem Ergebnis kommt die ReiseAnalyse (RA) Business 2021 zur Zukunft der Geschäftsreise.

Seit 2019 führen die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR), das Deutsche Institut für Tourismusforschung (DITF) und das Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa (NIT) die Reiseanalyse für Übernachtungsgeschäftsreisen durch, die Geschäftsreisende zu ihrem Reiseverhalten befragt.

Weiterhin gute Gründe für Geschäftsreisen

In der jüngsten Umfrage gehen die meisten Business Traveller davon aus, dass es weiterhin gute Gründe für Übernachtungsgeschäftsreisen geben wir: Die Wichtigkeit von persönlichen Treffen zeigt sich bei komplexen Sachverhalten, schwierigen Vertragsverhandlungen und beim Aufbau von Vertrauen.

Bei fast allen Reiseanlässen ziehen sie auch in Zukunft reale Reisen dem digitalen Kontakt vor. Vor allem bei Messen, Ausstellungen und Besuchen zu Vertriebszwecken wird die Geschäftsreise deutlich bevorzugt. Bei Seminaren und Fortbildungen sind Geschäftsreisen und digitale Formate gleich auf, bei Projektbesprechungen dominiert leicht die digitale Variante.

Leistungsträger, insbesondere Hotels, müssen sich auf veränderte Ansprüche der Geschäftsreisenden einstellen wie kulante Stornobedingungen und einwandfreie Hygiene. Nachhaltigkeit spielt bei Geschäftsreisen eine wichtige Rolle – mehr als bei Urlaubsreisen. Als relevante Faktoren zählen vor allem die An- und Abreise, die Unterkunft und das Essen.

Hier gibt es mehr Infos zur RA Business 2021.

Das sind die wichtigsten Trends im Business Travel:

  1. Die Geschäftsreise wird Ihre Relevanz behalten, auch wenn
  2. die Konsolidierung im Business-Travel-Markt voranschreitet und
  3. virtuelle / hybride Veranstaltungen Teil des Geschäfts geworden sind.
  4. Auch in Zukunft bleiben persönliche Begegnungen unverzichtbar, Manager und Mitarbeiter wollen reisen.
  5. Die Pandemie hat viele Prozesse beschleunigt, etwa die Entwicklung hin zu mehr Digitalisierung, Sicherheit sowie Nachhaltigkeit.
Weitere Beiträge aus dieser Kategorie
Geschäftsreisen Blog
Bleisure Work
Mehr lesen
Geschäftsreisen Blog
EXPO 2020 auf Hochtouren
Mehr lesen
Geschäftsreisen Blog
Flying Blue-Mitgliedskarte wird digital
Mehr lesen
Geschäftsreisen Blog
SNCF: Reisen mit Zuversicht
Mehr lesen
Geschäftsreisen Blog
Fürsorgepflicht & Corona
Mehr lesen
Geschäftsreisen Blog
Restart Geschäftsreisen
Mehr lesen
Geschäftsreisen Blog
Emirates A380
Mehr lesen
Geschäftsreisen Blog
Keine Corona-Risikogebiete mehr
Mehr lesen
Geschäftsreisen Blog
Klimafreundlicheres Fliegen
Mehr lesen
Geschäftsreisen Blog
Flexibel und sicher auf Reisen mit Air France-KLM
Mehr lesen