Asiatische Geschäftsfrau steht vor Wolkenkratzern in Hongkong

Nach Ende der rigiden Corona-Politik mit Lockdowns, langen Quarantänepflichten und strengen Testvorschriften stocken viele Airlines ihre Kapazitäten in Richtung China auf.

Wieder mehr Verbindungen nach Fernost

Mit Beginn des Sommerflugplans erhöht Lufthansa die Anzahl der Verbindungen von Frankfurt nach Peking sowie Shanghai und fliegt ab 26. März 2023 wieder jeweils täglich in die zwei Metropolen. Zusätzlich verbindet die Airline München wieder mit China: Ab 1. April 2023 geht es nach Shanghai und ab 1. Juli 2023 nach Peking – jeweils dreimal pro Woche. Ab 31. August 2023 wird die Strecke München – Shanghai auf eine tägliche Verbindung aufgestockt.

Swiss erhöht im Sommerflugplan 2023 die Frequenz nach Hongkong von fünf auf sechs wöchentliche Verbindungen.

Insgesamt planen Austrian Airlines, Lufthansa und Swiss im Sommer mit mehr als 40 wöchentlichen Flügen von und nach Peking, Shanghai und Hongkong.

Emirates bietet aktuell ab dem Drehkreuz Dubai jeweils eine tägliche Nonstop-Verbindung in die Metropolen Guangzhou, Peking und Shanghai. Über Guangzhou besteht darüber hinaus Anbindung zu acht innerchinesische Zielen durch ein Codeshare-Abkommen mit China Southern.

Auch Qatar Airways fliegt ab dem 26. März wieder häufiger Ziele in China an. So geht es von Doha unter anderem siebenmal pro Woche nach Guangzhou und viermal wöchentlich nach Shanghai. Ab dem 17. Juni 2023 sind es dann sieben wöchentliche Flüge nach Shanghai. Hier finden Sie eine detaillierte Übersicht zu den Verbindungen ab Doha.

Singapore Airlines bedient zahlreiche chinesische Destinationen ab dem Drehkreuz Singapur, darunter viele Verbindungen nach Hongkong. Ab dem Sommerflugplan erreichen Fluggäste Singapur mit bis zu 31 wöchentlichen Flügen aus der DACH-Region.

Turkish Airlines fliegt im März jeweils dreimal wöchentlich von Istanbul nach Guangzhou, Peking und Shanghai. Ab April wird das Angebot auf je vier Verbindungen pro Woche erhöht und im Mai auf fünf.

Hinweis: Reisende aus Deutschland brauchen weiterhin einen negativen PCR-Test für die Einreise nach China. Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes

Stand: 20. März 2023

Mehr Posts aus dieser Kategorie

Die DB und ihre Partner

Air France: Geschmack, der sich abhebt

Komfort-Offensive in der Business Class

Safe Travels by Deutsche Hospitality

Qatar Airways – Ab November auch nach Düsseldorf

Tipps für nachhaltigere Geschäftsreisen

Neuer Air France Business-Sitz

Royal Jordanian Airlines

Responsible Travel mit eco.mio

Mit Lufthansa nach Nordamerika

Avis E-Mietwagen

„Smart Path“ am Flughafen Frankfurt