Frau mit Smartphone am Airport und Flugzeug im Hintergrund

Air France, KLM und Delta Air Lines fliegen zu 26 Zielen in Nordamerika

Während der Hochsaison im Sommer startet KLM zu 167 Destinationen und Air France zu 196 Zielen auf fünf Kontinenten, mit einer Kapazität, die fast das Vorkrisenniveau erreicht. In Paris-Charles de Gaulle steht Passagieren aus Deutschland somit das Terminal 2G wieder zur Verfügung.

Mit 26 Destinationen fliegen die drei Partner-Airlines so viele Ziele in Nordamerika an wie nie zuvor. Zusammen mit Delta richtet Air France ab Anfang Juni mit acht täglichen Verbindungen zwischen Paris-Charles de Gaulle und New York-JFK einen exklusiven „Shuttle“-Service ein. Air France fliegt neu nach Dallas und Denver in den USA und nach Quebec City in Kanada. Ab Amsterdam Schiphol startet KLM neu nach Austin in Texas sowie Delta wieder nonstop nach Portland in Oregon.

Ab Deutschland bietet Delta Air Lines außerdem wieder tägliche Direktflüge von Frankfurt und München nach Atlanta und Detroit sowie von Frankfurt nach New York-JFK an.

Unsere Partner:

Kombilogo horizontal Air France-KLM-Delta

Weitere Beiträge aus dieser Kategorie
Geschäftsreisen Blog
Datensicherheit unterwegs
Mehr lesen
Geschäftsreisen Blog
SAS setzt auf Nachhaltigkeit
Mehr lesen
Geschäftsreisen Blog
3G bei der Bahn: Fahrgäste unterstützen neue Regeln
Mehr lesen
Geschäftsreisen Blog
USA: Höhere ESTA-Gebühren und keine Testpflicht mehr
Mehr lesen
Geschäftsreisen Blog
SNCF: Reisen mit Zuversicht
Mehr lesen
Geschäftsreisen Blog
BWH Hotel Group
Mehr lesen
Geschäftsreisen Blog
Deutschland: Lockerungen für Reiserückkehrer
Mehr lesen
Geschäftsreisen Blog
Neue Air France- und KLM-Ziele im Winter 2021/22
Mehr lesen
Geschäftsreisen Blog
Economy Light-Tarif: Gebühr für Sitzplatzänderung
Mehr lesen
Geschäftsreisen Blog
Keine Corona-Risikogebiete mehr
Mehr lesen