Erleichterungen bei Quarantäneregeln, Testpflicht für Flugreisende bleibt

Seit dem 12. Mai 2021 gilt eine neue Coronavirus-Einreiseverordnung mit bundesweit einheitlichen Regeln zur Anmelde-, Quarantäne- und Nachweispflicht.

Erleichterungen gibt es für Rückkehrer aus einfachen Risikogebieten. Für Getestete, Genesene und Geimpfte entfällt die Quarantänepflicht. Eine generelle Test- bzw. Nachweispflicht für Flugreisende bleibt, unabhängig davon, ob sie sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Sie müssen vor Abflug ein negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder einen Genesenennachweis vorlegen.

Die spezifischen Einreiseregelungen sind abhängig vom Risikostatus des Reiselandes. Die Bundesregierung unterteilt diese in vier Ländergruppen. Ein Überblick:

Die Quarantänepflicht gilt vorerst bis zum 30. Juni 2021.

Weiterführende Links:

Die digitale Einreiseanmeldung und die Übermittlung der Nachweise erfolgt über das Einreiseportal unter https://www.einreiseanmeldung.de

RKI-Liste Risikogebiete

Coronavirus-Einreiseverordnung im Wortlaut

Fragen und Antworten zur digitalen Einreiseanmeldung, Nachweispflicht und Einreisequarantäne

Mehr Posts aus dieser Kategorie
Geschäftsreisen
Geschäftsreisen: Vollständige Erholung bis 2025?
Mehr lesen
Geschäftsreisen
Covid-19: Digitales EU-Impfzertifikat geplant
Mehr lesen
Geschäftsreisen
Restart Geschäftsreisen
Mehr lesen
Geschäftsreisen
Fragen & Antworten digitales Impfzertifikat
Mehr lesen
Geschäftsreisen
Bleisure Work
Mehr lesen
Geschäftsreisen
Tipps für nachhaltige Geschäftsreisen
Mehr lesen
Geschäftsreisen
Frauen allein auf Geschäftsreise: Mit diesen Tipps sind Sie sicherer unterwegs
Mehr lesen